Ortsgruppe Ost

Beispielfoto VAGaBUND

Als Regionalgruppe Leipzig des BUND wollen wir nicht nur im unmittelbaren Umfeld unseres Vereinssitzes im Haus der Demokratie Leipzig aktiv sein oder im Leipziger Westen, sondern im ganzen Stadtgebiet. Finden zwar viele Projekte im südlichen Leipzig statt, haben wir dennoch zahlreiche Mitglieder und ehrenamtlich Aktive im Leipziger Osten. Diese wollen wir animieren nicht für zahlreiche Projekte in den Süden oder Westen zu fahren sondern selber vor Ort aktiv zu werden. Denn aus unserer Sicht bietet der Leipziger Osten viel brachliegendes Potential, das genutzt werden kann.  

Mit unserem Projekt "Essbare Stadt" zielen wir ab 2017 darauf ab existierende Initiativen im Osten miteinander zu verknüpfen und zwar zu den Themen essbarer, sauberer und wilder Osten. Dazu wollen wir eine feste Ortsgruppe Ost aufbauen, die gemäß der Satzung der Regionalgruppe Leipzig aktiv wird. Mit diesen geregelten Strukturen erhoffen wir uns neue ehrenamtlich Aktive zu gewinnen für den Umwelt- und Naturschutz im Leipziger Osten. Mit diesen Strukturen wollen wir sicherstellen, dass das Projekt „Essbare Stadt“ auch langfristig erfolgreich umgesetzt werden kann und in Zukunft ein kompetenter Ansprechpartner im Rahmen der Stadteilaufwertung im Leipziger Osten sein kann.

Der BUND ist und bleibt eine Mitmachorganisation. Die Ortsgruppe bietet damit für alle interessierten Bürger*innen insbesondere im Leipziger Osten die Möglichkeit, selber aktiv zu werden und auf lokaler Ebene mitzumischen.

Nach dem Gründungstreffen vom 1. März 2017 im Pögehaus laden wir nun zur Ortsbegehung im Lene-Voigt-Park ein.

Wann: 8. März 2017, 17:30-19:00

Wo: Lene-Voigt-Park, Eingang Gerichtsweg

Ansprechpartner: Amanda Sola, Johannes Looks

 

Sie haben Fragen zur neuen Ortsgruppe oder möchten selber aktiv werden?



Ansprechpartner*in

Büro Leipzig

0341 - 30 65 395

kontakt@bund-leipzig.de

Suche

Für eine baumstarke Stadt! Werden Sie Baumpate!

Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat - gegen Intoleranz, Menschen- feindlichkeit und Gewalt