Leipzig, Divest Now! 11.02. und 13.02.

Am 11. Februar 18 Uhr im Café, Haus der Demokratie "Divestment in Münster - Jetzt auch in Leipzig?"

Und am 13. Februar gehen wir anlässlich des Global Divestment Day an vielen Orten in Deutschland und weltweit für Klimaschutz und den Ausstieg aus der Kohleverstromung auf die Straße. Auch die Stadt Leipzig fördert mit unseren Steuergeldern klimaschädliche Finanzgeschäfte. Wir fordern: „Leipzig, Divest Now!“

Seid dabei, wenn wir mit einer Fotoaktion Flagge gegen klimaschädliche Finanzgeschäfte zeigen:

Leipzig, Burgplatz 14 Uhr

Verzichten Sie auf Plastik!

Mit dem Griff zur Gesichtspflege startet für viele Menschen ein normaler Tag im Plastikwahn.

Täglich gelangen mehrere tausend Tonnen Plastik weltweit in die Meere – eine gewaltige Belastung für unser gesamtes Ökosystem.

Wir haben Tipps und Tricks gesammelt, wie Plastik im Alltag vermieden werden kann – in der Fastenzeit und darüber hinaus.

Jetzt beim Plastikfasten mitmachen

Arbeit nervt!? Ein Open Space vom Arbeitskreis Postwachstum

  • Was ist Arbeit? Arbeit wird überbewertet! Arbeit ist eine Zielgerichtete Tätigkeit!
  • Als „kleiner Bürger“ ist man nicht machtlos! Du entscheidest wofür du dein Geld ausgibst!
  • "Nichtstun" sollte man nicht abwerten! Man sollte Menschen nicht wegen ihrer Tätigkeit oder Arbeit bewerten!
  • Was kann ich tun? - Anders sein.
  • Wir sind nicht dazu geschaffen die gleiche Tätigkeit immer zu machen.
  • Uns wird im Kindergarten, Schule usw. eingetrichtert „in eine Richtung zu gehen“
  • 65% der Kinder die jetzt in die Schule gehen, werden später in Berufen arbeiten die es heute noch gar nicht gibt.

Das waren einige Aussage des Abends! Mehr Ergebnisse dieser Veranstaltung finden sie hier...

Mythen um Recycling und Mülltrennung

Wenn ich meinen Joghurtbecher in die gelbe Tonne werfe, kann er recycelt werden! – Richtig?

Falsch! – Damit die Maschine den Joghurtbecher später nicht aussortiert müssen die Stoffe einzeln in den Müll gegeben werden, also gut auslöffeln und Papier und Aludeckel vom Plastikbecher ablösen!

Vielen Dank an Pierre und Christin von Einfach Unverpackt, Nicole Wöllner vom Zweckverband Anbfallwirtschaft Westsachsen und an den Mühlstraße 14 e. V. !

Es war ein interessanter und spannender Abend!

Wir suchen Unterstützung!

Du kannst gut mit Zahlen umgehen, hast Spaß an Crowdfunding und Spendenakquise und kannst dir vorstellen, etwas von deinem kaufmännischen Talent mit in unsere Regionalgruppe zu bringen? Wir suchen ab dem 1. Januar 2016 einen Bundesfreiwilligendienstleistenden mit Schwerpunkt Finanzen. Nähere Informationen und Details zur Bewerbung gibt es hier.

"Fleischatlas Deutschland Regional 2016" präsentiert Daten und Fakten aus 16 Bundesländern

In Deutschland konzentriert sich die Produktion von Fleisch auf immer weniger Betriebe, während sich zugleich das Höfesterben ungebremst fortsetzt. Das ist eine der Kernaussagen des "Fleischatlas Deutschland Regional 2016", den der BUND gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung veröffentlicht hat. Der "Fleischatlas" enthält erstmals Daten, Fakten und Grafiken zu Fleisch­produktion und -konsum in den 16 Bundesländern im Vergleich.

 

Hier können Sie den Fleischatlas 2016 und weitere Interessanter Publikationen herunterladen.

BUND Leipzig fährt zur "Wir haben Agrarindustrie satt"-Demo!

Vielen Dank an alle, die mit uns am 16.01. zur "Wir haben Agrarindustrie satt"- Demo nach Berlin gefahren sind, um sich mit uns gemeinsam für eine bessere Agrarwirtschaft einzusetzen! 

Hier ein kleiner Rückblick.

 

 

Der BUND Leipzig begrüßt seinen neuen Vorstand!

von links: Krinstina Peters, Antje Nieber, Ralf Göhring, Steffen Rohkohl, Martin Hilbrecht, Jessica Keim, Daniela Zobel, Franziska Heß, Cornelius Hölzel, Kerstin Hülsmann; es fehlt: Michael Scholz

Der BUND Leipzig hat auf seiner Mitgliederversammlung am 18.12.2015 einen neuen Vorstand gewählt. Hierbei wurden Martin Hilbrecht in seinem Amt als Vorsitzender und Franziska Heß als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Die zweite Stellvertretung übernimmt ab Januar Jessica Keim. Das Amt des Schatzmeisters wird von Ralf Göring bekleidet. Als BeisitzerInnen wurden Daniela Zobel, Michael Scholz, Kristina Peters, Kerstin Hülsmann, Antje Nieber, Cornelius Hölzel und Steffen Rohkohl gewählt. Das Amt der Kassenprüfer übernehmen Benjamin Mackowiak und Jens-Eberhard Jahn. Als Vertreter des BUND Leipzig im Landesrat wurden Martin Hilbrecht und Ralf Göhring bestimmt.

Außerdem wurde der Leitantrag für 2016 beschlossen! 

Kazuhiko Kobayashi beim BUND Leipzig

Der BUND Leipzig hatte Kazuhiko Kobayashi aus Japan gewinnen können, bei seiner diesjährigen Vortragsreise auch bei uns in Leipzig Halt zu machen. Am 05.11. hielt er im Haus der Demokratie Leipzig seinen Vortrag zur aktuellen Lage in Fukushima und berichtete über den Umgang der japanischen Politiker und Bürger mit diesem brisanten Thema. Auf seiner Vortragstour durch Deutschland möchte er die Menschen nicht nur aufklären, sondern auch Spenden für Kinderhilfsprojekte in Fukushima sammeln. Wir freuen uns, dass an diesem Abend über 150€ Spenden zusammen kamen und bedanken uns herzlich bei allen Spendern und Gästen.

Wenn auch Sie spenden wollen:

Verwendungszweck: Spenden für Kinder in Fukushima

IBAN: DE43 2008 0000 0966 0021 01 Commerzbank AG

Kazuhiko Kobayashi

Wenn sie wissen möchten, was mit ihrer Spende passiert und was die Kinderhilfprojekte erreichen, schreiben sie eine "leere" Mail (ohne Inhalt) an Herrn Kobayashi: kleinerhain@gmail.com. Daraufhin werden Sie regelmäßige Berichte von Herrn Kobayashi erhalten.

Leipzig ist eine frackingfreie Kommune

Sektkorken knallen im BUND Büro! Soeben hat der Stadtrat Leipzig beschlossen, dass sich Leipzig zur frackingfreien Kommune erklärt! Es gibt noch 2.500 andere frackingfreie Kommunen in Deutschland und Leipzig gehört jetzt dazu! Wir haben über die Stadtratsfraktion vom Bündnis90/Die Grünen den Antrag eingebracht und waren vorhin noch im Rathaus, um den Stadträten die letzten Infos an die Hand zu geben. Damit erhöhen wir von Leipzig aus den Druck auf die Bundesgesetzgebung und solidarisieren uns mit den potentiellen Frackinggebieten.

Jetzt freuen wir uns noch weiter über den großen Erfolg!

Unsere Pressemitteilung dazu finden Sie hier.

Neue Veranstaltungen der Regionalgruppe Leipzig

Unsere neuen Flyer sind da! In diesem Quartal erwartet Sie wieder ein vielfältiges Umweltbildungsangebot in und um Leipzig. Auch für unsere BUNDspechte gibt es das ganze Schuljahr über wieder ein tolles Programm!

Für kurzfristige Änderungen und die Übersicht aller Veranstaltungen, schauen Sie auch unter der Rubrik Termine.

Klimaschutz jetzt!

Noch nie war die CO2-Konzentration in der Luft so hoch wie im März 2015. Der Weltklimagipfel muss dafür sorgen, dass die klimaschädlichen Emissionen runter gehen und die weltweite Energiewende vorankommt. Dafür machen wir jetzt gemeinsam mit unserem Netzwerk Friends of the Earth Druck mit einer Menschenkette rund um die Welt.

Mit einem Klick sind Sie dabei!

Petition gegen das Baum- ab- Gesetz im Sächsischen Landtag gescheitert

Unter dem Motto "Baumloses Sachsen? Nein Danke!" forderte der BUND Sachsen im August 2014 mit einer Petition an die Sächsische Landesregierung die Rücknahme des sogenannten Baum- ab- Gesetzes. Auch viele Leipziger Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an der Petition, die sachsenweit von rund 6.000 Menschen unterzeichnet wurde.
Am 27.04.15 hat der Sächsische Landtag nunmehr eine Rücknahme oder Änderung des Gesetzes mit der Stimmenmehrheit der großen Koalition abgelehnt. Mehr...

Offener Brief an Oberbürgermeister Jung: BUND fordert auf, Stadt Leipzig zur Frackingfreien Gemeinde zu erklären

Am Morgen des 07. Mai 2015 fand im Bundestag die erste Lesung des Gesetzentwurfes zur Regulierung der Förderung von Erdgas und Erdöl mittels hydraulic fracturing (kurz: Fracking) statt. Der BUND fordert sowohl über die Presse als auch in einem offenen Brief an den Oberbürgermeister Burkhard Jung, dazu auf, die Stadt Leipzig zur 'frackingfreien Gemeinde' zu erklären und sie somit vor dem sehr risikoreichen und gesundheitsgefärdenden Projekt zu schützen.
Offener Brief an Oberbürgermeister Jung

Teilerfolg bei Straßenbäumen

Der BUND Leipzig und der Ökolöwe haben an die Vertreterinnen und Vertreter aller Stadtratsfraktionen appelliert, sich im städtischen Doppelhaushalt 2015/16 auf einen realistischen Etat für Straßenbaumpflanzungen zu verständigen. Ursprünglich waren nur 75.000 EUR pro Jahr geplant. Mit dieser völlig realitätsfernen Summe hätten leipzigweit gerade einmal 75 Bäume gepflanzt werden können.

Der Stadtrat hat am 18.03. den Doppelhaushalt 2015/16 verabschiedet. Für das Jahr 2015 wurden nun 250.000 EUR und für das Jahr 2016 500.000 EUR für Straßenbäume bewilligt. Damit können in zwei Jahren ca. 750 Bäume gepflanzt werden. Warum das trotzdem viel zu wenig ist? mehr...

Neues vom Floßgraben: EU-Beschwerde

Foto: BUND Leipzig

Zum Schutz des Auwaldes, insbesondere des Floßgrabens haben sich mehrere Natur- und Umweltschutzvereine zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Beschwerde bei der Europäischen Kommission vorzubereiten. Diese soll sich gegen die bislang erteilten Sondergenehmigungen zur Befahrung des Floßgrabens durch die Stadt Leipzig richten und somit für eine künftige Einhaltung des besonderen Schutzstatus sorgen. Die Beschwerde wird neben dem BUND Leipzig von sieben weiteren Umweltverbänden unterstützt. 

Folgen des Baum-ab-Gesetzes für Leipzig: Baumverlust 13.500

Der BUND Leipzig geht anhand ihm vorliegender Zahlen des Leipziger Amts für Stadtgrün und Gewässer davon aus, dass infolge des Baum-ab-Gesetzes in den letzten drei Jahren allein in Leipzig - vor allem auf Privatgrundstücken - rund 13.500 Bäume gefällt wurden ohne dass dafür adäquate Ersatzpflanzungen erfolgten. Mehr...

Forderungspapier der Leipziger Naturschutzverbände zur zukünftigen gewässertouristischen Nutzung des Floßgrabens

Auch bezüglich der gewässertouristischen Nutzung des Floßgrabens haben sich die Leipziger Naturschutzverbände zusammengeschlossen, um ihre Forderungen kundzugeben, die gemeinsame Linie zu präsentieren und damit zu konstatieren: Hier passt kein Blatt Papier dazwischen!

Lesen Sie hier die gemeinsame Pressemitteilung sowie das Forderungspapier zur gewässertechnischen Nutzung des Floßgrabens.

Nahleauslassbauwerk

Lebendige Burgaue? Gemeinsames Positionspapier der Umweltverbände zum Nahleauslassbauwerk

Am 10. März ging die gemeinsame Erklärung der Umweltverbände zum Nahleauslassbauwerk bei der Stadt Leipzig ein. Nun folgt die gemeinsame Pressemitteilung der Umweltverbände.

Die Unterzeichner des Positionspapiers:

  •  Deutscher Alpenverein - Sektion Leipzig   
  • NABU-Regionalverband Leipzig  
  • Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V.
  • NuKLA - Naturschutz und Kunst Leipziger Auwald e. V.
  • Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
  • BUND Regionalgruppe Leipzig
  • Stadtforum Leipzig
  • Verein Leipziger Wanderer e. V.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung 'Gemeinsames Bekenntnis der Leipziger Verbände zum sinnvollen Hochwasserschutz mit Wiedervernässung des Auwaldes' sowie die Erklärung zur 'Lebendige Burgaue?'

Pressemitteilung der RG Leipzig: "Floßgraben wieder frei – Problem bleibt"

Die BUND Regionalgruppe Leipig äußert sich in einer Pressemitteilung kritisch über die Aufhebung der Allgemeinverfügung durch die Stadt Leipzig, welche den Schutz des Eisvogels durch die Sperrung des Floßgrabens für den Bootsverkehr zum Ziel hatte.

Mehr...

ToxFox – Der Kosmetikcheck spürt hormonell wirksame Stoffe auf

Was haben rund ein Drittel der Pflege- und Kosmetikprodukte auf dem deutschen Markt gemeinsam? Sie enthalten hormonell wirksame Chemikalien! Das ist das Ergebnis einer BUND-Studie, in der über 60.000 Produkte ausgewertet wurden. Die Körperpflegemittel enthielten 15 verschiedene Chemikalien, die wie Hormone wirken.

Mehr...

BUND Sachsen fordert eine Neubewertung der Hochwasserschutzmaßnahmen seit 2002, mehr Raum für die Flüsse und mehr Rückhalt in der Fläche

© Foto: Fotobox / pixelio.de

Langanhaltende Starkniederschläge haben in den letzten Jahren zugenommen und zu verheerenden Überschwemmungen in Sachsen geführt. Es wird davon ausgegangen, dass extreme Wetterereignisse wie Starkregenfälle aufgrund des Klimawandels zunehmen werden. 

 

Mehr...

Appell für einen nachhaltigen Baumschutz in Sachsen

Auf Initiative der RG Leipzig und anderer Regionalgruppen hat der BUND Landesverband Sachsen einen Appell für einen nachhaltigen Baumschutz an die Abgeordneten des Sächsischen Landtags gesandt. Hintergrund ist die anstehende Novellierung des Sächsischen Naturschutzgesetzes, welche demnächst im Landtag zur Abstimmung kommt. 



Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter

Suche