Degrowth 2014: Veranstaltungsinfos und Aufruf zur Aktionsdemo


Morgen ist es soweit – Die Vierte Internationale Degrowth-Konferenz für ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit startet in Leipzig.  

Im Folgenden finden Sie einige Veranstaltungstipps und alle wichtigen Infos zur Aktionsdemo am kommenden Samstag:

_______________________________________________

04.09. Do., 14:30-17:00 Uhr. Workshop "Turning ideas into action"

Ort: Café Haus der Demokratie Leipzig

Workshop, bei welchem Teilnehmer gemeinsam Ideen zu einer Landschaftsskulptur austauschen und entwickeln, die den Menschen die Zerstörung unserer eigenen Lebensgrundlagen durch unseren Raubbau an den Naturressourcen (Beispiel Kohle) vor Augen führt. Weitere Informationen finden Sie auf dem dazugehörigen Flyer (in Englisch).
_______________________________________________

05.09. Fr., 20:00-21:30 Uhr. Podiumsdiskussion "Suffizienz vs Gegenkultur"

Ort: Universität Leipzig, HS 3

Die deutsche Postwachstumsdebatte ist eng verknüpft mit der dritten Nachhaltigkeitsstrategie: Suffizenz. Doch während manche Autoren auf die effektiven Instrumente und die Verantwortung der Politik verweisen, um einen suffizienten Lebensstil zu ermöglichen, setzen andere auf soziale Innovationen im Bereich der Graswurzel-Bewegungen, welche einen kulturellen Wandel von der expansiven zu einer reduktiven Moderne antoßen könnten. In einer moderierten Diskussion begegnen sich als Vertreter der verschiedenen Positionen Uwe Schneidewind und Harald Welzer.
Vorbereitet durch die Vereinigung für Ökologische Ökonomie (VÖÖ) in Zusammenarbeit mit BUND Leipzig.

Hierbei handelt es sich um eine offene Veranstaltung, welche auch ohne Anmeldung besucht werden kann!


_______________________________________________

 06.09. Sa., 14:30 Uhr. Aktionsdemo: Genug ist genug für alle!  

Ort: Moritzbastei

Gutes Leben statt Wachstumswahn – Aktionsdemo mit kreativen Stationen, Livemusik, Party und Picknick.

Wir fordern: Fossile Industrien abschalten! Schluss mit dem Wachstum, für das Gute Leben!

 ausgeco2hlt//Attac Leipzig//Bestaussehendster Chor//BUND Leipzig//Café Kaputt//Greenpeace Leipzig//oikos Leipzig//Netzwerk Vorsicht Freihandel

 

Weitere Informationen finden Sie im Programm der Degrowth und auf Facebook.

Alle, die leider nicht an der Konferenz teilnehmen können, haben die Möglichkeit sie im Livestream zu verfolgen.

Natürlich können Sie uns auch persönlich auf der Degrowth besuchen. Der BUND-Stand ist jeden Nachmittag beim „Markt der Möglichkeiten“ mit von der Partie.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf der Degrowth-Konferenz 2014!

5.500 Unterschriften gegen das "Baum-ab-Gesetz" übergeben

Am 26.08.2014 hat der Geschäftsführer des BUND Sachsen, Dr. David Greve, im Rahmen der Kampagne "Baumloses Sachsen? Nein danke!" eine Petition mit fast 5.500 Unterschriften zur Rücknahme des sog. Baum-ab-Gesetzes an den Petitionsausschuss des Sächsischen Landtags übergeben. Initiator der Kampagne ist die Regionalgruppe Leipzig. Wir danken allen Unterzeichnern!

Mehr...

5.000 Unterschriften für ökologischere Landwirtschaft in Sachsen

Anfang Mai dieses Jahres initiierte das neu gegründete Bündnis Meine Landwirtschaft Sachsen, dem Bioanbauverbände, Umweltorganisationen, das Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen und Bürgerinitiativen angehören, eine Petition an den Sächsischen Landtag für eine zukunftsfähige und ökologischere Landwirtschaft in Sachsen. Über 5.000 Unterschriften kamen in nur drei Monaten zusammen, zwei Drittel der Unterschriften wurden bei Bürgern auf der Straße gesammelt, ein Drittel online.

Am Mittwoch, den 20. August 2014 werden die Unterschriften an den Präsidenten des Sächsischen Landtags übergeben.

Kindergruppen-Aktion

Sperrfrist für den Floßgraben verlängert

Die Allgemeinverfügung zum Schutz des Eisvogels, welche ursprünglich bis zum 15. August dauern sollte, wurde nun aufgrund einer längeren Reproduktionsphase der Tiere bis zum 05. September verlängert. Es gelten hierbei die bisherigen Regelungen zur Durchfahrt: Muskelbetriebene Wasserfahrzeuge wie Kanus und Kajaks dürfen den Floßgraben von 11:00 bis 13:00 Uhr und zwischen 16:00 bis 18:00 Uhr passieren. Des Weiteren ist das Betreten des Ufers in einem Bereich von 20 m verboten. Hunde müssen entlang des Floßgrabens an die Leine genommen werden. 

Neues vom Floßraben: EU-Beschwerde

Zum Schutz des Auwaldes, insbesondere des Floßgrabens haben sich mehrere Natur- und Umweltschutzvereine zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Beschwerde bei der Europäischen Kommission vorzubereiten. Diese soll sich gegen die bislang erteilten Sondergenehmigungen zur Befahrung des Floßgrabens durch die Stadt Leipzig richten und somit für eine künftige Einhaltung des besonderen Schutzstatus sorgen.

Die entstehenden Kosten zum Beschreiten des Rechtsweges übernimmt der NuKLA e.V..

Abenteuer Faltertage

Wir rufen alle NaturfreundInnen und GartenbesitzerInnen auf, sich an der diesjährigen Schmetterlingszählung zu beteiligen. Im Rahmen der Aktion "Abenteuer Faltertage" sammelt der Umweltverband Daten über den Bestand von zehn noch weit verbreiteten Tagfalterarten. Gleichzeitig soll auf die Bedrohung der Schmetterlinge hingewiesen und die Öffentlichkeit für den Naturschutz sensibilisiert werden.

Wenn ihr auch Schmetterlinge zählen wollt, könnt ihr www.bund.net/faltertage die Zählbögen runterladen. Auch hierzu findet ihr im Anhang die ausführliche Pressemitteilung mit allen wichtigen Infos!

Folgen des Baum-ab-Gesetzes für Leipzig: Baumverlust 13.500

Der BUND Leipzig geht anhand ihm vorliegender Zahlen des Leipziger Amts für Stadtgrün und Gewässer davon aus, dass infolge des Baum-ab-Gesetzes in den letzten drei Jahren allein in Leipzig - vor allem auf Privatgrundstücken - rund 13.500 Bäume gefällt wurden ohne dass dafür adäquate Ersatzpflanzungen erfolgten. Mehr...

Forderungspapier der Leipziger Naturschutzverbände zur zukünftigen gewässertouristischen Nutzung des Floßgrabens

Auch bezüglich der gewässertouristischen Nutzung des Floßgrabens haben sich die Leipziger Naturschutzverbände zusammengeschlossen, um ihre Forderungen kundzugeben, die gemeinsame Linie zu präsentieren und damit zu konstatieren: Hier passt kein Blatt Papier dazwischen!

Lesen Sie hier die gemeinsame Pressemitteilung sowie das Forderungspapier zur gewässertechnischen Nutzung des Floßgrabens.

Lebendige Burgaue? Gemeinsames Positionspapier der Umweltverbände zum Nahleauslassbauwerk

Nahleauslassbauwerk

Am 10. März ging die gemeinsame Erklärung der Umweltverbände zum Nahleauslassbauwerk bei der Stadt Leipzig ein. Nun folgt die gemeinsame Pressemitteilung der Umweltverbände.

Die Unterzeichner des Positionspapiers:

  • Deutscher Alpenverein - Sektion Leipzig
  • NABU-Regionalverband Leipzig
  • Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V.
  • NuKLA - Naturschutz und Kunst Leipziger Auwald e. V.
  • Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
  • BUND Regionalgruppe Leipzig
  • Stadtforum Leipzig
  • Verein Leipziger Wanderer e. V.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung 'Gemeinsames Bekenntnis der Leipziger Verbände zum sinnvollen Hochwasserschutz mit Wiedervernässung des Auwaldes' sowie die Erklärung zur 'Lebendige Burgaue?'

Unser Leitantrag 2014 zum ökologischen Hochwasserschutz

© Foto: Fotobox / pixelio.de

Flüsse in die Breite statt in die Höhe!

Das Juni-Hochwasser dieses Jahres hat uns veranlasst, unseren Leitantrag für das kommende Jahr 2014 dem Thema Ökologischer Hochwasserschutz zu widmen.

Mehr...

Pressemitteilung der RG Leipzig: "Floßgraben wieder frei – Problem bleibt"

Die BUND Regionalgruppe Leipig äußert sich in einer Pressemitteilung kritisch über die Aufhebung der Allgemeinverfügung durch die Stadt Leipzig, welche den Schutz des Eisvogels durch die Sperrung des Floßgrabens für den Bootsverkehr zum Ziel hatte.

Mehr...

ToxFox – Der Kosmetikcheck spürt hormonell wirksame Stoffe auf

Was haben rund ein Drittel der Pflege- und Kosmetikprodukte auf dem deutschen Markt gemeinsam? Sie enthalten hormonell wirksame Chemikalien! Das ist das Ergebnis einer BUND-Studie, in der über 60.000 Produkte ausgewertet wurden. Die Körperpflegemittel enthielten 15 verschiedene Chemikalien, die wie Hormone wirken.

Mehr...

BUND Sachsen fordert eine Neubewertung der Hochwasserschutzmaßnahmen seit 2002, mehr Raum für die Flüsse und mehr Rückhalt in der Fläche

© Foto: Fotobox / pixelio.de

Langanhaltende Starkniederschläge haben in den letzten Jahren zugenommen und zu verheerenden Überschwemmungen in Sachsen geführt. Es wird davon ausgegangen, dass extreme Wetterereignisse wie Starkregenfälle aufgrund des Klimawandels zunehmen werden. 

 

Mehr...

Ein VAGaBUND in Connewitz

Der VAGaBUND ist unser neues Projekt! Auf der Brachfläche an der Ecke Wolfgang-Heinze-Straße/Basedowstraße wird unser Viele-Arten-Garten als Treffpunkt für naturbegeisterte Menschen entstehen, die Freude daran haben, aus einem alten Baugrundstück einen vielseitigen Garten zu errichten. Wir treffen uns immer freitags um 15 Uhr auf der Fläche!

Mehr...

Vom 01.März bis 30. September hat die Kettensäge Pause

© Foto: Henrik G. Vogel/pixelio.de

Ab 1. März beginnt die gesetzliche geschützte Vegetationsperiode. Bis zum 30. September dürfen Bäume dann nur noch mit Sondergenehmigung des Amts für Umweltschutz oder in Notsituationen gefällt werden. Der BUND Leipzig ruft die Bürger dazu auf, alle in dieser Zeit beobachteten Baumfällungen oder andere Eingriffe, wie etwa starken Rückschnitt, zu melden.

Kontakt

Mehr zum Thema Baumschutz

Appell für einen nachhaltigen Baumschutz in Sachsen

Auf Initiative der RG Leipzig und anderer Regionalgruppen hat der BUND Landesverband Sachsen einen Appell für einen nachhaltigen Baumschutz an die Abgeordneten des Sächsischen Landtags gesandt. Hintergrund ist die anstehende Novellierung des Sächsischen Naturschutzgesetzes, welche demnächst im Landtag zur Abstimmung kommt. 



Seid von 8.30 bis 9.00 Uhr mit uns vor dem The Westin Hotel in Leipzig!

Fracking stoppen und Appell unterzeichnen!

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter

Suche