Offener Brief des Bündnisses Leipzig kohlefrei an Oberbürgermeister Burkard Jung übergeben

Copyrights by SW Fotografie

Das Bündnis Leipzig kohlefrei hat heute im Rathaus einen offenen Brief an Oberbürgermeister Burkhard Jung und die Mitglieder des Leipziger Stadtrates überreicht. Darin fordern die Klimaschützer, bis Ende 2017 ein klares politisches Signal und ein belastbares Konzept für eine Versorgung Leipzigs ohne Energie aus dem Klimakiller Kohle zu beschließen und die Leipziger Stadtwerke zu einem Vorreiter in Sachen Klimaschutz zu machen. Mehr Infos zum Bündnis gibt es auf der Leipzig kohlefrei! Webseite. Hier sehen Sie alle Bilder auf flickr.

3. Pflanzfest im VAGaBUND Garten

Am Sonntag, den 21. Maiverbringen wir einen gemeinsamen Nachmittag damit, die Hochbeete herzurichten, Samen und junge Stecklinge zu pflanzen und das hoffentlich schöne Wetter bei einem Picknick zu genießen. Alle Interessieren, ob jung oder älter, sind herzllich eingeladen.

Ort: VAGaBUND Garten, Ecke Wolfgang-Heinze-Straße / Basedowstraße, 04277 Leipzig

Sensenworkshop mit anschließender Wiesenmahd auf der Streuobstwiese

Für alle, die selbst einmal zur Sense greifen möchten, bietet der BUND Leipzig einen Sensenworkshop an, bei dem das fachgerechte Mähen mittels Sense erläutert und vorgeführt wird.
Wir veranstalten auch ein Picknick, wofür eine Kleinigkeit mitgebracht werden darf.

Zeit: Samstag, der 20. Mai von 8 Uhr - 13 Uhr

Ort: Streuobstwiese, Stahmelner Straße 37, 04149 Leipzig Wahren

BUND Leipzig Stand beim Straßenfest am Connewitzer Kreuz

Wir waren auf dem 26. Straßenfest am Connewitzer Kreuz mit unserem Stand vertreten. Es gab Infos zu den aktuellen Veranstaltungen und Arbeitskreisen des BUND Leipzig und
unserem VAGaBUND Garten in der Wolfgang-Heinze Straße. Wer wollte konnte sich auch Samenkugeln mitnehmen zum Stadtbild verschönern und Bienen glücklich machen. Hier ein paar Bilder vom Fest.

Stellenanzeige: Bundesfreiwilligendienstleistende*r mit Schwerpunkt Natur- und Artenschutz

Die Regionalgruppe Leipzig sucht ab sofort eine*n Bundesfreiwilligendienstleistende*n mit den Tätigkeitsfeldern: Natur- und Artenschutz, Landwirtschaft, Urban Gardening, Streuobstwiese, AK Integration und BUNDjugend.

Dafür sollten Sie idealerweise ein Faible für organisatorische Aufgaben und/oder Erfahrung im Bereich Natur- und Umweltschutz mitbringen. Dauer: 12 Monate bei 30 Wochenstunden. Weitere Infos finden Sie auf der BFD-Platzbörse.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und wichtigen Zeugnissen bei kontakt@bund-leipzig.de

Stopp Glyphosat !

Der BUND Naturschutz ruft zur Teilnahme an der Europäischen Bürgerinitiative gegen Glyphosat mit einer Online-Aktion auf. Die Krebsforschungsagentur der Weltgesundheitsorganisation hat es als "wahrscheinlich krebserregend beim Menschen" eingestuft. Gemeinsam könnten die Verbraucher*innen jetzt ein starkes Zeichen gegen das meistgespritzte Pestizid der Welt setzen und fordern: "Keine Wiederzulassung für Glyphosat und transparentere Zulassungsverfahren für Pestizide in der EU!" Für die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat müssen europaweit in den kommenden Monaten mindestens eine Millionen Unterschriften gesammelt werden. Um dem persönlichen Gift- und Gentechnikrisiko entgegnen, sollten die VerbraucherInnen gezielt Bio-Lebensmittel und Bio-Getränke kaufen und damit ein deutliches Signal gegen die agrarindustrielle Intensivlandwirtschaft inclusive tierquälerischer Massentierhaltung setzen.

"Konzert der Nachtigallen" mit Ernst Paul Dörfler

Foto: Melanka Helms

Am Donnerstag, den 4. Mai haben wir am Ufer des Elsterfluttbettes trotz kaltem Wetter sogar zwei Sängern lauschen können, die sich ein mächtiges Gesangsgefecht lieferten. Dazu erzählte der Vogelkundler Dr. Ernst Paul Dörfler Anektoden aus dem Leben der Nachtigallen und so manche Frage der sehr interessierten Teilnehmer konnte er zur Zufriedenheit und zum Erstaunen aller beantworten.

Sogar in der Stadt haben wir also das Glück diesen Gesangsvirtuosen mit sieben bis acht Oktaven Stimmumfang lauschen zu dürfen. Damit das so bleibt, sollten in Leipzig auch Buschwerk und Unterholz unangetastet bleiben, da nur so die Nachtigall geeignete Nistplätze finden kann.

Achten Sie auf unsere Veranstaltungshinweise auf weitere Kooperationen mit Dr. Ernst Paul Dörfler. 

Exkursion „Pilze, Frühblüher und Kräuter des Leipziger Auwaldes“

Foto: Jana Burmeister

Am Sonntag, den 23. April führte der Pilz- und Naturschutzexperten Peter Rohland bei schönstem April-Wetter durch den südlichen Auwald und zeigte den Besuchern Frühlingspilze und essbare Pflanzen. Bilder der Wanderung gibt es auf Flickr zu sehen.

Veranstaltungsflyer April - Mai - Juni

Unser neuer Veranstaltungsflyer ist da. Sie finden ihn in ganz Leipzig in Flyer-Displays, im Haus der Demokratie in unserer Auslage und online natürlich auch. Unser Gemeinschaftsgarten VAGaBUND feiert diesen Sonntag, am 2. April Saisoneröffnung. Am 21. April zeigt Ihnen Kristina Peters auf ihrer Kräutertour durch den Auwald essbare Pflanzen. Im Rahmen der "Leipziger Energie-Tour" radeln sie mit uns am 13. Mai zum Bergbautechnikpark. Und im Juni ist ein Highlight am 16. unser Sommerempfang. Viel Spaß beim Stöbern in unserem Veranstaltungsangebot.

Frühjahrsputz "Der Osten räumt auf!"

Seit Mitte März und noch bis Mitte April ist in Leipzig wieder Frühjahrsputz angesagt. Viele Aktionen wurden von Bürger*innen der Stadt initiiert und weitere können geplant werden. Die Stadtreinigung entsorgt den gesammelten Müll.

Auch die neue, sich in der Gründung befindende Ortsgruppe Ost half mit am 1.April beim "Der Osten räumt auf"

Weitere Infos sind nur ein Klick entfernt.

Leipziger Energie-Tour: CdTE-Solarmodule

Foto: Calyxo GmbH

Am Dienstag, den 14. März veranstalteten wir die erste Leipziger Energie-Tour in diesem Jahr. In einer Exkursion zu Calyxo, einem Hersteller von Cadmium-Tellurid-Solarmodulen in Bitterfeld, erfuhren wir mehr über diese Technologie. Es war spannend zu sehen, wie die Solarmodule hergestellt werden und wir sind mit vielen Infos der Firma versorgt worden.

Auf der nächsten "Leipziger Energie-Tour" können Sie mit dem Rad den Bergbautechnik Park im Leipziger Süden entdecken. Sie findet am. 13. Mai statt.

Ortsbegehung - Projekt "Essbare Stadt/Leipzig Ost"

Mit dem Gründungstreffen letzte Woche Mittwoch im Pögehaus e.V. hat sich ein kleiner aber begeisterter Kreis gefunden das Projekt "Essbare Stadt/Leipzig Ost" voranzutreiben. Wir zielen damit im Jahr 2017 darauf ab, existierende Initiativen im Osten miteinander zu verknüpfen und zwar zu den Themen essbarer, sauberer und wilder Osten. Dabei fiel die Entscheidung auf den Lene-Voigt-Park. Dazu laden wir alle (Neu-) Interessierte zur Ortsbegehung auf!

Wann: 8. März, 17:30

Wo: Lene-Voigt-Park, Eingang Gerichtsweg

Wir freuen uns!

Umweltbildung an Leipziger Grundschulen

Der BUND Leipzig bietet ab Januar 2017 Umweltbildungsexkursionen für Grundschulen an. Unsere Stadt stellt uns mit dem Auwald und den zahlreichen Parkanlagen eine Vielzahl grüner Plätze zur Verfügung, die zum gemeinsamen Entdecken, Erforschen und Genießen einladen. Diesen glücklichen Umstand wollen wir nutzen und durch naturpädagogische Veranstaltungen den SchülerInnen der 1. bis 4. Klasse mit allen Sinnen die vielfältige Natur in und um Leipzig näher bringen.

Orientiert an den sächsischen Lehrplaninhalten bieten wir unterrichtsbegleitende und fächerübergreifende Exkursionen an, die während oder außerhalb der Unterrichtszeit stattfinden. Das Programm richtet sich an Grundschullehrer*innen, die mit ihren Schulkindern das Klassenzimmer verlassen und Lernen in die Natur verlegen wollen.

Anmeldungen werden telefonisch unter 0341 3065395 von unserem Büro oder per E-Mail an schule@bund-leipzig.de entgegen genommen.

Fachtagung: Stand und Perspektiven der Braunkohle im Süden von Leipzig

Am Freitag, den 17.02. fand von 11 bis 17 Uhr der zweite Teil der Braunkohlefachtagung des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Sachsen in der Alten Schlosserei statt. Die Tagung warf einen Blick in die Zukunft der Region: Wie geht es weiter mit oder ohne Braunkohle für die Wirtschaft, die Natur und die Menschen vor Ort.

Fazit: Im Moment geht es noch nicht ganz – aber in absehbarer Zeit ist der Großraum Leipzig nicht mehr auf die Braunkohle angewiesen.

Nähere Infos und die Präsentationen, die Pressemitteilung und Fotos der Fachtagung sind nur ein Klick entfernt. Auch das Nachhören ist möglich. Viel Vergnügen!

Wir haben es satt!-Demo 21.01.17 in Berlin

Volle Fahrt voraus für die Umwelt im neuen Jahr!

Bei der "Wir haben es satt!"-Demo am 21. Januar sind 18.000 Menschen für eine faire bäuerliche Landwirtschaft und eine ökologische Agrarpolitik sowie gegen die zunehmende Industrialisierung und Marktkonzentration im Agrarsektor in Berlin auf die Straße gegangen. Angeführt von rund 130 Traktoren protestierten die Demonstrierenden unter dem Motto "Agrarkonzerne, Finger weg von unserem Essen!" gegen die Industrialisie­rung der Landwirtschaft. Fotos anschauen...

Wir danken für die rege Nutzung unserer Mitfahrgelegenheit und freuen uns den ein oder anderen auch in unseren Arbeitskreisen wieder zu finden, bspw. im AK Landwirtschaft.

Mitgliederversammlung und Weihnachtsfeier

Am 9. Dezember 2016 fand die Mitgliederversammlung des BUND Leipzig statt. Grußworte sprachen Heiko Rosenthal und Felix Ekardt. Erisch Liebisch wurde die Urkunde über die Ehrenmitgliedschaft überreicht.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Cornelius Hölzel gewählt, zur Vorstandsbeisitzerin Claudia Kürschner.

Anschließend begingen wir die Weihnachtsfeier, mit leckerem Essen, unter anderem einer Kürbissuppe gespendet von der Symbiose, Glühwein und anregenden Gesprächen.

Auf flickr können Sie Bilder der Veranstaltung betrachten.

Neue BUNDposition Leipzig Erneuerbar

Zeitgleich zum Besuch und Vortrag vom BUNDvorsitzenden Hubert Weiger am 19.10. stellte der BUND Leipzig seine neue BUNDposition vor: Leipzig Erneuerbar - Umsetzung von Klimaschutz und Energiewende in Leipzig.

Das Positionspapier enthält Forderungen und Anregungen des Arbeitskreises Klima und Energie der BUND Regionalgruppe. Diese zielen darauf ab den Klimaschutz und die Energiewende in Leipzig voranzubringen.

Lesen Sie hier unsere aktuelle Pressemitteilung dazu.

BUNDvorsitzender Hubert Weiger am 19.10. in Leipzig

unter dem Titel: Kohle ohne Zukunft - (Für eine) Zukunft ohne Kohle spricht Hubert Weiger über die Energiewende. Themen werden sein: Was hat der Weltklimavertrag von Paris mit den Leipziger Stadtwerken zu tun und was können wir in Leipzig mit kommunalen und persönlichen Handeln zur Begrenzung des Klimawandels beitragen? Und warum dürfen keine weiteren Badeseen entstehen? Im Rahmen der Veranstaltung wird die Leipziger BUNDposition „Leipzig erneuerbar“ der Öffentlichkeit präsentiert.  

Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich

Hubert Weiger ist ein deutscher Naturschützer. Seit 2002 ist er Vorsitzender des BUND Naturschutz in Bayern und seit 2007 Vorsitzender des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland).Er wurde mehrfach ausgezeichnet u.a. 2010 mit dem Bundesverdienstkreuz. 

Neue Kampagne: Leipzig Kohlefrei!

Das offene Bündnis „Leipzig kohlefrei“ (bestehend aus BUND, Ökolöwe, Greenpeace und Einzelpersonen) will den Kohleausstieg von unten voran bringen und erreichen, dass unsere kommunalen Stadtwerke bis Mitte 2017 einen Fahrplan vorlegen, um Kohlestrom aus ihrem Strommix zu verbannen. Das Bündnis fordert, dass der fossile Strom im Mix bis spätestens 2021 durch Erneuerbare Energien ersetzt wird. Dafür  wird eine Debatte über die Energieversorgung in Leipzig angestoßen und Druck auf Stadtwerke und Lokalpolitik gemacht.

Du möchtest mitmachen? Dann geht's hier lang.

BUND in English

Seit Beginn 2016 hat sich ein neuer Arbeitskreis formiert, der Arbeitskreis Integration. Wir als BUND Leipzig setzen uns dafür ein, dass sich jede*r willkommen fühlt. Nun stellt der Arbeitskreis seine ersten Meilensteine vor: ausgewählte Seiten unserer Homepage sind nun auch auf Englisch verfügbar und wir haben einen tollen mehrsprachigen Flyer herausgebracht, der interessierte ausländische Mitbürger*innen anspricht und Sprachbarrieren abbauen hilft.

Hier können Sie den Flyer downloaden und auch ausdrucken und verteilen.

Intessieren Sie sich für die Mitarbeit in unserem Arbeitskreis Integration? Hier können Sie sich informieren und Kontakt aufnehmen.

Uncoole Kühltruhen: Mappen und verbannen!

Offene Kühltruhen in Supermärkten, Kiosken, Eckläden: total vermeidbare Energieverschwendung, die dem Klima schadet und das Portemonnaie von Betreiber*innen beutelt. Gemeinsam spüren wir "Uncoole Kühltruhen"" auf und mappen sie online – um aufzuklären. 

 

Jetzt Energiefresser verbannen !

Kein Regen kann uns stoppen - 15.000 in Leipzig gegen CETA & TTIP!

Hier sind die ersten Eindrücke der Demo vom 17.9. gegen CETA & TTIP. Ein großer Dank geht an alle der 15.000 Teilnehmer! Unser Erwartungen wurden damit immens übertroffen! 

Dennoch gilt: Bleibt aktiv und informiert, noch ist nichts entschieden, aber die nächsten Tage und Wochen werden zeigen, ob unser Protest erhört wird!

Euer BUND Leipzig

Aktionsstart "Miese Radwege in Leipzig" Jetzt eintragen!

Ab jetzt kann jeder "Miese Radwege" in Leipzig eintragen. Wenn wir genügend indentifiziert haben werden wir die Sammlung an die Stadt Leipzig schicken.

Für die Fahrradwende und eine fahrradfreundlichere Stadt!

Hier gehts zur Aktion...

Unsere neue Waldkindergruppe

Am 7. Juni 2016 startet unsere neue Waldkindergruppe! Die „Waldgeister“ sind neben unseren BUNDspechten, die den Auwald im südlichen Leipzig unsicher machen, die zweite Kindergruppe des BUND Leipzig. Sie erkunden das Leutzscher Holz im Leipziger Westen und begehen in den Schnupperkursen am 07. und 21. Juni ihre ersten Streifzüge. Unter wildnispädagogischer Leitung, nach den Prinzipien des Coyote Teachings, werden die Kinder an den Lebensraum Wald herangeführt. Die 5 bis 10jährigen lernen so etwas über ihre Umgebung, über Pflanzen und Tiere und nicht zuletzt etwas über sich selbst.

Die Waldgeister wollen eine feste Gruppe werden, die sich regelmäßig in der Burgaue trifft und gemeinsam ihre Nasen unter Stock und Stein stecken, immer auf der Suche nach etwas Geheimnisvollen…

Information unter umweltpaedagogik@bund-leipzig.de

Mit 1000 Menschen in Leipzig gegen TTIP & CETA

Auch der BUND Leipzig formierte sich am Samstag, den 28. Mai vor dem Naturkundemuseum, um gemeinsam mit 1000 Menschen ein Zeichen gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA zu setzen. Vielen Dank an alle Aktiven! Ihr wart super!

Im September werden wir erneut demonstrieren, wenn die großen dezentralen Aktionen stattfinden. Mehr Infos hier...

Gute Nachricht für unsere Esylantin

Wir freuen uns sehr, dass Eselin Lotta eine neue Bleibe gefunden hat! Sie darf jetzt in der Karl Schubert Schule Leipzig zusammen mit zwei weiteren Artgenossen wohnen. Zurück bleiben Eselkot, Haare aus dem Fell und schöne Erinnerungen an Spaziergänge.

Im April diente der VAGaBUND als vorübergehende Bleibe für Lotta. In dieser Zeit wurde sie von den VAGaBUNDos sehr ins Herz geschlossen und wir wünschen ihr eine gute Zeit mit ihren Artgenossen und den Kindern der freien Walddorfschule. Dort kann sie auch besucht werden.

Wildkätzchen im Wald lassen!

Noch verstecken sie sich, doch bald erkunden die jungen Wildkatzen ihre Umgebung. Foto: Thomas Stephan / BUND

In diesen Wochen werden die Wildkätzchen geboren. Bald verlassen sie ihr Versteck und erkunden die Umge­bung. Dabei kommt es immer wieder zu folgenreichen Verwechslungen mit Hauskatzen. Mehr...

Geheime TTIP-Papiere belegen erneut: Wir brauchen kein sogenanntes Freihandelsabkommen, das den Verbraucherschutz schwächt!

Die TTIP-Leaks-Veröffentlichungen bestätigen all unsere Befürchtungen zum Freihandelsabkommen. Schwarz auf weiß ist jetzt nachzulesen, dass in der EU geltende Standards für Lebensmittelsicherheit, Verbraucher- und Tierschutz obsolet  sind. Gesetze zum Schutz von Mensch, Tier und Umwelt sind gefährdet, wenn sie als Handelshemmnisse interpretiert werden.

Weiterlesen...

Esyl! - BUND Leipzig gewährt Eselin "Lotta" Asyl im VAGaBUND

Seit dem Besuch von Eselin "Lotta" in der BUND Geschäftsstelle im Haus der Demokratie Leipzig am 21. 03. bewohnt sie unseren Gemeinschaftsgarten VAGaBUND. Wir heißen Lotta willkommen und wünschen uns viel Besuch für sie!

Zu den Öffnungszeiten des VAGaBUND...

Das Schadstoffregister Thru.de

Wieviel und welche Schadstoffe sind eigentlich in den Dampfschwaden des Kraftwerks Lippendorf?

Das Umweltbundesamt informiert in diesem Internetportal über die
Jahresfrachten bestimmter Schadstoffe von besonders umweltrelevanten
deutschen Betrieben... weiterlesen...

Hier gehts zu thru.de

Leipzig ist eine frackingfreie Kommune

Sektkorken knallen im BUND Büro! Soeben hat der Stadtrat Leipzig beschlossen, dass sich Leipzig zur frackingfreien Kommune erklärt! Es gibt noch 2.500 andere frackingfreie Kommunen in Deutschland und Leipzig gehört jetzt dazu! Wir haben über die Stadtratsfraktion vom Bündnis90/Die Grünen den Antrag eingebracht und waren vorhin noch im Rathaus, um den Stadträten die letzten Infos an die Hand zu geben. Damit erhöhen wir von Leipzig aus den Druck auf die Bundesgesetzgebung und solidarisieren uns mit den potentiellen Frackinggebieten.

Jetzt freuen wir uns noch weiter über den großen Erfolg!

Unsere Pressemitteilung dazu finden Sie hier.

Offener Brief an Oberbürgermeister Jung: BUND fordert auf, Stadt Leipzig zur Frackingfreien Gemeinde zu erklären

Am Morgen des 07. Mai 2015 fand im Bundestag die erste Lesung des Gesetzentwurfes zur Regulierung der Förderung von Erdgas und Erdöl mittels hydraulic fracturing (kurz: Fracking) statt. Der BUND fordert sowohl über die Presse als auch in einem offenen Brief an den Oberbürgermeister Burkhard Jung, dazu auf, die Stadt Leipzig zur 'frackingfreien Gemeinde' zu erklären und sie somit vor dem sehr risikoreichen und gesundheitsgefärdenden Projekt zu schützen.
Offener Brief an Oberbürgermeister Jung

Teilerfolg bei Straßenbäumen

Der BUND Leipzig und der Ökolöwe haben an die Vertreterinnen und Vertreter aller Stadtratsfraktionen appelliert, sich im städtischen Doppelhaushalt 2015/16 auf einen realistischen Etat für Straßenbaumpflanzungen zu verständigen. Ursprünglich waren nur 75.000 EUR pro Jahr geplant. Mit dieser völlig realitätsfernen Summe hätten leipzigweit gerade einmal 75 Bäume gepflanzt werden können.

Der Stadtrat hat am 18.03. den Doppelhaushalt 2015/16 verabschiedet. Für das Jahr 2015 wurden nun 250.000 EUR und für das Jahr 2016 500.000 EUR für Straßenbäume bewilligt. Damit können in zwei Jahren ca. 750 Bäume gepflanzt werden. Warum das trotzdem viel zu wenig ist? mehr...

Folgen des Baum-ab-Gesetzes für Leipzig: Baumverlust 13.500

Der BUND Leipzig geht anhand ihm vorliegender Zahlen des Leipziger Amts für Stadtgrün und Gewässer davon aus, dass infolge des Baum-ab-Gesetzes in den letzten drei Jahren allein in Leipzig - vor allem auf Privatgrundstücken - rund 13.500 Bäume gefällt wurden ohne dass dafür adäquate Ersatzpflanzungen erfolgten. Mehr...

Forderungspapier der Leipziger Naturschutzverbände zur zukünftigen gewässertouristischen Nutzung des Floßgrabens

Auch bezüglich der gewässertouristischen Nutzung des Floßgrabens haben sich die Leipziger Naturschutzverbände zusammengeschlossen, um ihre Forderungen kundzugeben, die gemeinsame Linie zu präsentieren und damit zu konstatieren: Hier passt kein Blatt Papier dazwischen!

Lesen Sie hier die gemeinsame Pressemitteilung sowie das Forderungspapier zur gewässertechnischen Nutzung des Floßgrabens.

Nahleauslassbauwerk

Lebendige Burgaue? Gemeinsames Positionspapier der Umweltverbände zum Nahleauslassbauwerk

Am 10. März ging die gemeinsame Erklärung der Umweltverbände zum Nahleauslassbauwerk bei der Stadt Leipzig ein. Nun folgt die gemeinsame Pressemitteilung der Umweltverbände.

Die Unterzeichner des Positionspapiers:

  •  Deutscher Alpenverein - Sektion Leipzig   
  • NABU-Regionalverband Leipzig  
  • Landesverein Sächsischer Heimatschutz e. V.
  • NuKLA - Naturschutz und Kunst Leipziger Auwald e. V.
  • Ökolöwe - Umweltbund Leipzig e.V.
  • BUND Regionalgruppe Leipzig
  • Stadtforum Leipzig
  • Verein Leipziger Wanderer e. V.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung 'Gemeinsames Bekenntnis der Leipziger Verbände zum sinnvollen Hochwasserschutz mit Wiedervernässung des Auwaldes' sowie die Erklärung zur 'Lebendige Burgaue?'

ToxFox – Der Kosmetikcheck spürt hormonell wirksame Stoffe auf

Was haben rund ein Drittel der Pflege- und Kosmetikprodukte auf dem deutschen Markt gemeinsam? Sie enthalten hormonell wirksame Chemikalien! Das ist das Ergebnis einer BUND-Studie, in der über 60.000 Produkte ausgewertet wurden. Die Körperpflegemittel enthielten 15 verschiedene Chemikalien, die wie Hormone wirken.

Mehr...

Appell für einen nachhaltigen Baumschutz in Sachsen

Auf Initiative der RG Leipzig und anderer Regionalgruppen hat der BUND Landesverband Sachsen einen Appell für einen nachhaltigen Baumschutz an die Abgeordneten des Sächsischen Landtags gesandt. Hintergrund ist die anstehende Novellierung des Sächsischen Naturschutzgesetzes, welche demnächst im Landtag zur Abstimmung kommt. 



Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter

Suche

Für eine baumstarke Stadt! Werden Sie Baumpate!

Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat - gegen Intoleranz, Menschen- feindlichkeit und Gewalt