BUND Leipzig

Baumscheiben bepflanzen

08. März 2016

Baumscheibenbepflanzung  (Jana Burmeister)

Von allen Bäumen in der Stadt müssen Straßenbäume besonders hart um’s Überleben kämpfen, da sie die schlechtesten Stadtortbedingungen haben. Durch Hitze und Trockenheit, Abgase, Streusalz, Müll, Hundeurin, Schadstoffbelastung im Boden und übermäßigen Kronenschnitt werden Straßenbäume in ihrer Vitalität geschwächt. So können sie Witterungsextremen und Schädlingsbefall oft wenig Widerstand entgegensetzen. Hinzu kommen Nährstoff- und Wassermangel sowie versiegelte und zu geringe Wurzelräume. Straßenbäume erreichen oft nur ein Drittel des Alters ihrer freistehenden Artgenossen. Sicher gibt es in Ihrer Nachbarschaft Bäume, die sich über Pflege freuen würden. Auch Kleinigkeiten helfen.

Sie können vieles tun:

Straßenbäume schützen und pflegen

  • Straßenbäume leiden infolge der seit 2018 anhaltenden Dürre extrem unter Wassermangel. Wie Sie bei der Bewässerung helfen können erfahren Sie unter "Aktive werden - Bäume gießen".
  • Damit der Baum Wasser und Nährstoffe besser aufnehmen kann und der Boden gut durchlüftet wird, sollte die Erde ab und zu oberflächlich gelockert werden. Dabei vorsichtig zu Werke gehen und freiliegende Wurzeln keinesfalls beschädigen! 
  • Die Baumscheibe - das ist die Erdfläche, auf der der Baum steht - von Müll du Hundekot säubern. Bei Bedarf evtl. überhand nehmende Wildkräuter („Unkraut“) entfernen.
  • Schützen Sie Ihren Baum vor Ablagerungen, parkenden Autos, Mülltonnen etc.  Sie verdichten den Boden und schaden damit den Baumwurzeln.
  • Verhindern Sie durch Bepflanzungen (z.B. Berberitzen oder die „Verpiss-Dich-Pflanze“ Coleus canina), dass Ihre Baumscheibe zum Hundeklo wird. Hundeurin verätzt die empfindliche Baumrinde.

Baumscheibenbepflanzung 

Ideal zur Unterpflanzung von Straßenbäumen sind Stauden. Diese erwachen jeden Frühling aufs Neue zum Leben und bringen mit ihrer Blütenpracht und Vielfalt die nötigen Farbtupfer in ihre Straße. Kombinieren kann man sie mit dekorativen Gräsern, Zwiebelpflanzen und Sommerblumen, aber auch mit kleinbleibenden Gehölzen. Doch nicht jede Pflanze verträgt die Standortbedingungen von städtischen Baumscheiben. Auch der Blütezeitpunkt und die Wuchshöhe sollten berücksichtigt werden.   

Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Pflanzkonzepten finden Sie in unserem Ratgeber "Begrünung von Baumscheiben - aber richtig!".

Straßenbäume sind i.d.R. Eigentum der Stadt Leipzig

Baumscheibenbepflanzungen werden geduldet, sofern hierdurch keine Beschädigung des Baums oder Gefährdung für Fußgänger entsteht (z.B. durch Umzäunungen). Jungbäume werden in der Anwuchsphase (2-3 Jahre) noch durch das Grünflächenamt gepflegt, das eingebrachte Granulat sollte nicht mit Erde überdeckt weden. Siehe auch "Tipps für die Bepflanzung von Straßenbaumscheinen/Stadt Leipzig" 

Bitte achten Sie bei der Bepflanzung unbedingt darauf, die empfindlichen Wurzeln des Baums nicht zu verletzen! 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb