BUND Leipzig

Mehr Mobilität und weniger Verkehr - unter diesem Motto setzt sich der BUND für eine nachhaltige Verkehrspolitik ein. 

Eine Mobilitätswende ist bitter nötig. Denn allein der Autoverkehr verursacht jährlich immense Gesundheits- und Umweltkosten. Besonders der ständig wachsende Güterverkehr fällt hier negativ ins Gewicht. Auch der Luftverkehr wächst und wird wohl bald zum führenden Klimakiller unter den Verkehrsträgern werden. Die gesundheitliche Belastung durch Verkehrslärm und Schadstoffe wie Dieselruß und Feinstaub sind enorm.

Die Weichen für eine neue und nachhaltige Verkehrspolitik müssen endlich gestellt werden. Wir brauchen eine Verlagerung der Verkehre von der Straße auf die Schiene und hierfür einen Ausbau des  Bahnverkehrs. Bei Investitionen in die Infrastruktur läuft noch immer viel zu viel Geld in die falschen Kanäle.

Im städtischen Verkehr kann die Mobilitätswende nur durch einen Ausbau des Umweltverbundes, also des ÖPNV sowie Fuß- und Radverkehrs, gelingen. Die Devise muss lauten: Stadt fair teilen! Mehr Platz für's Rad, den Fußverkehr sowie mehr öffentliche Plätze mit Aufenthaltsqualität für alle. Hierfür muss die Infrastruktur für Fußverkehr und Radverkehr ausgebaut und im ÖPNV ein lückenloses Netz mit dichten Takten und sozialverträglichen Preisen geschaffen werden. Der städtische Lieferverkehr muss klimafreundlich umgestaltet werden, um eine saubere und lebenswerte Stadt zu schaffen.

BUND-Newsletter abonnieren!

Aktiv werden

Hintergründe und Publikationen

BUND-Bestellkorb