Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND Leipzig einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. Durch einen Klick auf "Mehr Informationen" gelangen Sie zu unser Datenschutzerklärung.

BUND Leipzig

Mehr Schmetterlinge und Bienen: Wie locke ich den Schwalbenschwanz in meinen Garten?

14. März 2018 | Biodiversität, BUND, Lebensräume, Landwirtschaft, Natur- und Artenschutz, Schmetterlinge, Wildbienen, Urban Gardening

Schwalbenschwanz, Fotograf: Guy Pe'er

Inhalt

Mehr Schmetterlinge und Bienen: Wie locke ich den Schwalbenschwanz in meinen Garten?

Von Guy Pe'er

Mit Unterstützung von Jeroen Everaars, Jette Fröhlich, Amanda Sola, Claudia Dislich und Elisabeth Kühn 

Wir alle lieben Schmetterlinge und genießen es, sie zu sehen (naja, vielleicht nicht unbedingt den Kohl-Weißling…). Wir würden uns bestimmt alle freuen, wenn wir in unseren Gärten und Parks mehr Schmetterlinge antreffen, wie z.B. den Aurorafalter  oder vielleicht sogar einen Schwalbenschwanz - aber leider sind diese eher selten zu sehen.. Besonders im Leipziger Osten, wo ich in den letzten Jahren Schmetterlinge beobachtet habe, habe ich festgestellt, dass es nur wenige Arten gibt (im Lene-Voigt-Park habe ich meistens nur zwei Arten beobachtet: den Kohl-Weißling und das Tagpfauenauge). Andere Arten, habe ich bemerkt, fliegen nur selten vorbei. Anscheinend können sie keine Pflanzen finden, auf denen sie ihre Eier ablegen, damit sich ihre Raupen davon ernähren können.

Dabei gäbe es ein paar ganz einfache Möglichkeiten, wie wir mehr Schmetterlinge und Bienen in unserer Umgebung locken können!  

PDF Download (670.45 KB)

5 Seiten

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb