BUND Leipzig

Felix Ekardt zum BUND-Vorsitzenden in Sachsen gewählt - Leipzig im Vorstand gut vertreten

08. April 2013

Auf der Delegiertenversammlung des Bund für Umwelt und Naturschutz Sachsen e. V. (BUND) in Chemnitz am 6. April wurde der Leipziger Nachhaltigkeitsforscher Professor Felix Ekardt als neuer Vorsitzender des BUND Landesverband Sachsen gewählt. Die Mehrheit der Delegierten entschied sich am ersten Aprilwochenende in einer spannenden Wahl für den Kandidaten.

Der neu gewählte Vorsitzende rief dazu auf, Natur- und Umweltschutz wie bisher in konkreten Verfahren vor Ort mit allem Nachdruck zu vertreten, zugleich aber auch die Entwicklung politischer Konzepte auf Landesebene und die persönliche Lebensstilfrage verstärkt anzugehen. Energiewende und Klimapolitik unter Beachtung des Naturschutzes voranzubringen, die sächsische Braunkohlenutzung schrittweise zu beenden und die Fixierung der Verkehrspolitik auf den Straßenbau aufzubrechen, bezeichnete er als wichtige Anliegen für einen starken Umwelt- und Naturschutz in ländlichen Regionen und Städten.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Uwe Vogel aus Mülsen St. Micheln im Amt bestätigt und Lars Stratmann aus Dresden neu gewählt. Als neue Beisitzerinnen bereichern Franziska Hess und Jutta Wieding den Vorstand. Erneut im Vorstand als Beisitzer vertreten sind Roland Einsiedel, Jens Haubner und Andreas Müller. Ebenfalls vertreten sind Uwe Auerswald als Schatzmeister und Aljoscha Bukowski als Sprecher der BUNDjugend Sachsen.

Damit besetzen die Leipziger Felix Ekardt, Franziska Heß und Aljoscha Bukowski drei der zehn Vorstandsposten. Die gesamte BUND Regionalgruppe Leipzig gratuliert dem neuen Landesvorstand und freut sich, dass Leipzig als mitgliederstärkste Gruppe in Sachsen nun auch auf Landesebene entsprechend vertreten ist.  

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb