Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND Leipzig einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. Durch einen Klick auf "Mehr Informationen" gelangen Sie zu unser Datenschutzerklärung.

BUND Leipzig

Mythen der Mülltrennung

18. Januar 2016 | Umweltgifte

BUND Leipzig informiert zu "Mythen der Mülltrennung"

Nirgends auf der Welt funktioniert Mülltrennung so gut wie in Deutschland und trotzdem landen weit über die Hälfte aller Plastikverpackungen in der Müllverbrennung. Deshalb informieren am Donnerstagabend (21.01.2016) der BUND Leipzig, die Stadtreinigung und der "Einfach Unverpackt"-Laden über Plastik-Recycling. Um 19 Uhr laden sie in die Mühlstraße 14 in Leipzig-Reudnitz zu Filmabend und Diskussion.

"Nicht nur landet sehr viel Plasteabfall in Müllverbrennungsanlagen, wenn Plastik wiederverwertet wird, erreicht es zudem nur selten die ursprüngliche Qualität. Von Recycling nach den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft kann man in Deutschland nur bei Metallen, Glas und Papier sprechen", so Stefan Lips, Chemieexperte des BUND Leipzig. "Obwohl es einfach erscheint: gelbe, blaue, braune und schwarze Tonne für Verpackung, Papier, Bio- und Restmüll - das System hat Schwachstellen, die Recycling erschweren."

Der Arbeitskreis Chemie und Umwelt des BUND Leipzig zeigt zu diesem Thema am 21.01.2016 um 19:00 Uhr in den Räumen des Mühlstraße e.V., Mühlstraße 14 in Leipzig-Reudnitz, die Dokumentation "Zoff  um den gelben Sack". In einer anschließenden Expertenrunde zum Thema Mülltrennung können Fragen zum Film und zur korrekten Mülltrennung an Nicole Wöllner von der Stadtreinigung Leipzig und an das Team von "Einfach Unverpackt" gestellt werden. Zu der Expertenrunde können Anschauungsstücke problematisch zu trennender Plastikverpackungen mitgebracht werden.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb